Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Radar

Radar Schweiz Radar SchweizRadar Schweiz

Wolken-Niederschlag

Wolken-Niederschlag Schweiz

Strömung

Strömung Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Bevor das Sturmtief THOMAS mit seinen feuchten Polarluftmassen im Schlepptau in die Alpen eindringt, bestimmt am Donnerstag noch die anhaltend starke Westströmung das Wetter der Schweiz. Der Freitag ist dann geprägt von einem Kaltfrontdurchgang aus Nordwesten. Übers Wochenende dehnt sich das Azorenhoch zu den Alpen aus und es kommt wieder mildere und trockene Luft.

Wetter heute

In der Nacht auf Freitag wird es auf der Alpennordseite häufig nass. Die Schneefallgrenze sinkt ausgehend vom nördlichen Jura bis am Morgen auf 1000 bis 700 Meter, nur inneralpin bleibt sie noch etwas höher. Am meisten Niederschlag kommt im Stau der Voralpen zusammen, meist trocken bleibt es auf der Alpensüdseite. Die Temperaturen sinken auf 5 (Basel) bis -1 (La Chaux-de-Fonds) Grad.

Am Freitag lässt die Kaltfront auf der Alpennordseite die Schneefallgrenze bis in tiefe Lagen um 500-600 Meter sinken, in den Voralpen auch tiefer. Nachmittags wechseln sich im Mittelland Schnee- und Graupelschauer mit etwas Sonnenschein (Hochrhein bis Jurasüdfuss) ab. Am meisten Niederschlag fällt in den östlichen und zentralen Voralpen, wo oberhalb von 1500 Metern über 20 cm Neuschnee in 24 Stunden fallen. Tagsüber steigt die Temperatur auf 4 (St. Gallen) bis 9 (Lausanne) Grad, im Süden mit aufkommendem Nordföhn auf sehr milde 14 Grad.

Aussichten

Am Samstagmorgen sind noch letzte Schneeflocken in den östlichen Voralpentälern möglich, sonst bessert das Wetter rasch mit viel Sonne in den Alpen und im Süden. Im Norden ziehen nachmittags dichtere hohe Wolken auf, dazu vorübergehend kühlere 5 bis 10 Grad. Im Süden erreicht die Temperatur bei nachlassendem Nordföhn bis zu 11 Grad.

Der Sonntag bringt im Westen und Süden der Schweiz erneut überwiegend sonniges Wetter. Vom Tafeljura übers Mittelland bis hin zu den östlichen Voralpen halten sich zunächst Schichtwolken, welche aber am Nachmittag dem Sonnenschein gebietsweise Platz machen. Ansonsten verläuft der Tag ruhig und mit 8 (St. Gallen) bis 12 (Lausanne) Grad bleibt es weiterhin mild.

Der Montag zeigt sich mit Südföhn nochmals verbreitet freundlich und recht mild, im Südstau bedecken vor allem im Tessin tiefe Wolken den Himmel. Ab Dienstag bringt ein Tief über den Britischen Inseln zunehmend kühleres und unbeständigeres Wetter zu den Alpen.

Bergwetter

Mit einer Kaltfront wird die Nacht auf Freitag wolkenreich und nass, mit fortschreitender Abkühlung fällt am Jura und in den nördlichen Voralpentälern Schnee fast bis in tiefe Lagen.

Am Freitag schneit es am Alpennordhang immer wieder, dafür lässt der Schneefall am Jura allmählich nach. Im Süden lockern die Wolken nachmittags mit aufkommendem Nordföhn zunehmend auf. Abends dann auch am Jura mit Auflockerungen.

Mittagstemperatur Alpennordseite:
---------------------------------
1500m -2°C
2000m -7°C
2500m -9°C
3000m -11°C
3500m -13°C

Übers Wochenende wird es wieder trocken und trotz Wolkenfeldern auch im Norden zunehmend schön sowie bald auch wieder milder. Nach noch schönem aber teils föhnigem Montag, folgt ab Dienstag wieder kühleres und unbeständiges Wetter.