Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Niederschlag

Niederschlag Schweiz

Luftdruck

Luftdruck Schweiz

Flugwetter

Flugwetter Schweiz

Allgemeine Wetterlage

In der zweiten Wochenhälfte sorgen ein Höhentief knapp nördlich der Schweiz und weiterhin feucht-labile Luftmassen vor allem in den Alpen und im Süden für unbeständiges Sommerwetter. Eine stabilere Wetterphase zeichnet sich erst im Verlauf der nächsten Woche ab.

Wetter heute

Am Abend und in der Nacht ist es auf der Alpennordseite weiterhin weitgehend trocken bei einem Mix aus Sonne und Wolken bzw. nachts teils klar. Bis zum Donnerstagmorgen können sich Nebel- oder tiefe Hochnebelfelder bilden. Tiefstwerte im Mittelland bei 17 bis 14 Grad. In den Alpen und im Süden ist es abends wechselhaft mit Schauern. Nachts wird es mit Ausnahme des Mittel- und Südtessins teils länger trocken, aber noch häufig bewölkt. Bis zum Donnerstagmorgen können über den Alpen und Voralpen sowie im Süden wieder neue Schauer entstehen. Tiefstwerte im Wallis um 15, im Tessin bei 20 bis 14 Grad.

Aussichten

Am Donnerstag ist es im Mittelland erneut trocken bei einem Mix aus Sonne und ausgedehnten Wolken. Am sonnigsten wird es zwischen der Ajoie, am Hochrhein entlang und dem Bodensee. Dazu weht schwache Bise. 22 bis 25, zwischen Basel und Schaffhausen bis 27 Grad. Am Alpennordhang sind die Wolken zahlreicher und einzelne Schauer sind möglich, lokal bereits am Morgen und Vormittag. Auf der Alpensüdseite und in den Alpen ist es wechselhaft mit Schauern und Gewittern. Dazwischen kann sich ab und zu kurz die Sonne zeigen, inneralpin etwas häufiger als im Süden. Im Wallis bis 24, im Tessin bis 23 Grad.

Der Freitag bringt zunächst trockenes und recht sonniges Wetter, im Norden wie im Süden. Tagsüber nimmt die Quellbewölkung zu und vor allem über dem Jura, über den Alpen und Voralpen sowie im Süden ist nachmittags mit lokalen Schauern oder Gewittern zu rechnen. Im Mittelland wird es wahrscheinlich kaum nass und es bleibt häufiger sonnig. Im Norden bis 26, im Süden bis 27 Grad.

Der Samstag ist im Süden und in den Alpen wechselhaft, im Norden vormittags noch recht sonnig und meist trocken. Nachmittags nimmt die Schauer- und Gewitterneigung auch im Norden zu. 22 bis 25 Grad.

Sonntag scheint aus heutiger Sicht etwas freundlicher zu werden. Es bleibt warm. Die Wetterentwicklung ab Montag ist noch unsicher.

Bergwetter

Abends vor allem in den Südalpen wechselhaft mit gewittrigen Schauern, sonst in den Alpen oft trocken bei einem Mix aus Sonne und ausgedehnteren Quellwolken. Nachts in den Südalpen weiterhin wechselhaft, inneralpin länger trocken, aber oft noch bewölkt. Bis zum Donnerstagmorgen auch inneralpin sowie am Alpennordhang örtlich neue Schauer.

Am Donnerstag in den Alpen oft bewölkt und zeitweise nass, dazwischen nur kurze sonnige Momente. Im Jura etwas freundlicher und erst nachmittags lokale Schauer möglich. Nullgradgrenze bei etwa 3500 bis 3800 Meter.

Mittagstemperatur Alpennordseite:
---------------------------------
1500m 16°C
2000m 12°C
2500m 9°C
3000m 4°C
3500m 2°C

Am Freitag in den Alpen zunächst oft trocken und teilweise sonnig, am Nachmittag neue Quellwolken, aber wahrscheinlich nur vereinzelt Schauer oder Gewitter, am ehesten in den Süd- und Ostalpen. Nullgradgrenze bei rund 3400 bis 3700 Meter. Am Samstag verbreitet unbeständig, am Sonntag in den Alpen wieder etwas sonniger und nachmittags nur vereinzelt nass. Kaum Temperaturänderung. Am Montag und Dienstag noch unsichere Wetterentwicklung, wahrscheinlich aber unbeständig und kühler. Trend: Stabilere Wetterphase ab nächsten Mittwoch in Sicht.