Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Wolken

Wolken Schweiz

Luftdruck

Luftdruck Schweiz

Flugwetter

Flugwetter Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Bis über das Wochenende hinaus bleibt uns der Hochdruckeinfluss erhalten. Dieser sorgt für ruhiges Herbstwetter. Dabei erreichen von Süden her milde Luftmassen den Alpenraum und die Temperaturen steigen vor allem in der Höhe auf für die zweite Novemberhälfte rekordverdächtig hohe Werte an. Im Verlauf der neuen Woche verstärkt sich dann langsam der Tiefdruckeinfluss aus Westen.

Wetter heute

Der Sonntag bringt den Bergen und Lagen oberhalb von 700 Metern freundliches Herbstwetter mit Sonnenschein, aber auch ein paar hohen Wolken. Vom Jurasüdfuss bis an den Bodensee hält sich teils zäher Nebel oder Hochnebel. Im Dauergrau erreichen die Höchstwerte um 10 Grad, sonst mit leicht föhnigem Südwind sehr milde 12 bis 17 Grad.

Die Nacht auf Montag verläuft wechselnd bewölkt, im Mittelland wieder neblig-trüb. Am Alpennordhang sind örtliche Schauer nicht ausgeschlossen, Schneeflocken fallen dabei oberhalb von 2000 Metern. Sonst bleibt es trocken und die Temperaturen sinken meist auf 8 bis 3 Grad.

Aussichten

Der Montag beginnt zunächst bewölkt mit örtlichen Schauern in den Alpen, im Mittelland neblig-trüb. Tagsüber lockern die Wolken auf und es wird recht sonnig. Mit 12 bis 17 Grad ist es dazu aussergewöhnlich mild.

Am Dienstag ist es im Mittelland und an den Voralpen oft trüb durch Hochnebel mit einer Obergrenze bei 900 bis 1100 Metern. Daraus kann es stellenweise nieseln. Inneralpin und im Süden scheint zeitweise die Sonne und es bleibt überwiegend trocken. Etwas kühler mit 9 bis 14 Grad.

Der Mittwoch verläuft wechselnd bewölkt mit nur etwas Sonne, im Mittelland wieder länger neblig-trüb. Besonders im Jura und in den südlichen Walliser Alpen kann es zeitweise regnen, die Schneefallgrenze liegt bei 1700 bis 2000 Metern. Im Nordalpenbereich kommt schwacher Föhn auf. Mit 9 bis 14 Grad bleibt es mild.

Am Donnerstag überwiegen meist die Wolken und speziell im Jura, auf der Alpensüdseite und in den Walliser Alpen regnet es zeitweise. Schnee fällt oberhalb von 1700 bis 2000 Metern. In der Zentral- und Ostschweiz bleibt es unter Föhneinfluss trocken.

Bergwetter

Am Sonntag gibt es ruhiges, trockenes und meist sonniges Bergwetter. Dabei gelangt sehr milde und trockene Luft in den Alpenraum: Die Nullgradgrenze steigt auf über 3000 Meter an und auf den Gipfeln herrscht ausgezeichnete Fernsicht.

Mittagstemperatur Alpennordseite:
---------------------------------
1500m 14°C
2000m 10°C
2500m 7°C
3000m 2°C
3500m -1°C

Am Montag geht es recht sonnig mit nur harmlosen Wolken weiter. Es bleibt verbreitet trocken und ausgesprochen mild.

Auch am Dienstag scheint neben einigen Wolken zeitweise die Sonne. Am Mittwoch wird es im Jura und in den Westalpen teils nass mit ein paar Schneeflocken über 2000 Metern. In den zentralen und östlichen Alpen sorgt schwacher bis mässiger Föhn für trockenes und freundliches Wetter.