Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Radar

Radar Schweiz Radar SchweizRadar Schweiz

Strömung

Strömung Schweiz

Flugwetter

Flugwetter Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Mit Hoch DIETER bleibt es noch bis Mittwochabend ruhig, bevor eine Kaltfront für einen vorübergehenden Wetterwechsel sorgt: Am Donnerstag kommt wieder feuchte Polarluft aus Norden in die Schweiz, im Süden wird wieder Nordföhn ausgelöst. Anschliessend nimmt der Hochdruckeinfluss wieder zu. An der vorherrschenden Wetterlage mit kräftigem Hochdruck über Westeuropa und erhöhter Tiefdruckaktivität in Skandinavien und Osteuropa ändert sich vorderhand nichts. Besonders in der Deutschschweiz macht sich evtl. auch am Wochenende wieder eine neue Front bemerkbar.

Wetter heute

Heute Nachmittag im Norden mit mässiger Bise noch einige ausgedehnte Hochnebelfelder, besonders im zentralen und östlichen Mittelland sowie den angrenzenden Alpentälern und Voralpen, Obergrenze auf rund 1400 Meter, ausserhalb davon oft wolkenlos und sonnig. Vom Wallis über den Süden bis ins Engadin weiterhin sehr sonnig und oft wolkenlos. Höchsttemperaturen zwischen 0 Grad an den Voralpen im Dauergrau und bis 10 Grad in sonnigen mittleren Hanglagen, z.B. in Fiesch VS. Im Süden mit nachlassendem Nordföhn bis 13 Grad.

In der Nacht auf Mittwoch im Norden Bildung von Nebel oder tiefem Hochnebel, Obergrenze 600-800 Meter, auch im Südtessin stellenweise Nebel. Ausserhalb davon und in den restlichen Gebieten sternenklar. Tiefstwerte von 0 bis -6 Grad beidseits der Alpen. In den schneebedeckten Hochalpentälern bis zu -15 Grad.


Aussichten

Am Mittwoch ohne Bise Nebel im Mittelland bei deutlich niedrigerer Obergrenze um 700 Meter. Auflösung bis am Nachmittag, aber in der Nordschweiz neue dichte Wolkenfelder aus Nordwesten und erste Flocken im Hochjura. Sehr sonnig und oft wolkenlos im Süden, aber auch in den Alpentälern. Maximal 3 bis 9 Grad, im Süden bis 12 Grad.

Abends aus Westen Bewölkungszunahme und in der Nacht auf Donnerstag verbreitet aufkommender Niederschlag aus Westen. Schneefallgrenze bald bis in tiefe Lagen sinkend, unterhalb 400 bis 500m teils auch Schneeregen. Im Süden trocken. Tiefstwerte beidseits der Alpen bei +2 bis -2 Grad.

Am Donnerstagvormittag im Mittelland nachlassender Schneeregen oder Schneefall, am Alpennordhang aber noch bis am Abend Schneefall möglich, besonders in den zentralen und östlichen Alpen. Starker Nordwind in den Bergen sowie Abkühlung in allen Landesteilen.

Am Freitag im Norden oft stark bewölkt, in der Ostschweiz und besonders den östlichen Voralpen zeitweise geringer Schneefall, sonst oft trocken. Im Westen, Wallis und Süden recht sonnig.

Am Samstag vom Genfersee übers Wallis bis nach Tessin recht sonnig, ansonsten bewölkt und vor allem in der Ostschweiz auch etwas Schneefall möglich.

Bergwetter

Heute Nachmittag im Jura und in den Voralpen noch ein paar Hochnebelfelder, meist aber sonnig. In den Alpen weiterhin ungetrübter Sonnenschein. Auf den Bergen recht mild.

Mittagstemperaturen:
1500m: -1°C
2000m: 0°C
2500m: -2°C
3000m: -3°C
3500m: -6°C

Nacht auf Mittwoch in den Bergen verbreitet sternenklar. Am Mittwoch erneut trockenes und oft sonniges Hochdruckwetter. Nachts auf Donnerstag mit einer Kaltfront verbreitet aufkommender Schneefall. Donnerstag bis Freitagfrüh stark bewölkt und in der Nord- und Ostschweiz zeitweise Schneefall (Alpstein gesamt 30 cm Neuschnee), im Westen und Süden meist trocken und über die Alpen teils stürmischer Nordwind.