Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Wolken-Niederschlag

Wolken-Niederschlag Schweiz

Temperatur

Temperatur Schweiz

Strömung

Strömung Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Ab Donnerstag baut sich über dem Alpenraum ein Hochdruckgebiet auf. Es bringt bis zum Wochenende recht sonniges und oft trockenes Wetter, im Flachland hält sich teilweise feuchte Luft in Form von Nebel/Hochnebel. Am Sonntag nähert sich dann eine Kaltfront aus Westen und es scheint wieder unbeständiger zu werden.

Wetter heute

Am Mittwochnachmittag ist es in der Deutschschweiz weiterhin oft bewölkt und es sind vor allem in den zentralen und östlichen Voralpen noch kräftige Schauer unterwegs. In den Bergen bilden sich neue Quellwolken und so sind am Nachmittag und Abend vor allem zwischen Freiburger Alpen, Berner Oberland, Tessiner Alpen und Graubünden noch einmal lokale Regengüsse, eventuell auch kurze Gewitter möglich. Im westlichen Mittelland sowie vom Raum Basel bis Zürich bleibt es voraussichtlich meist trocken. Die Temperaturen erreichen zwischen 17 und 22, im Tessin bis zu 24 Grad.
In der Nacht beruhigt sich das Wetter weiter. Einzelne Schauer sind noch in den Voralpen möglich, sonst ist es meist trocken. Im Mittelland bildet sich bis zu einer Obergrenze von 1100 bis 1300 Metern Nebel und Hochnebel aus, daraus kann es gegen Morgen wenige Tröpfchen geben. Die Temperaturen sinken unter dem Hochnebel auf 13 bis 8 Grad, bei klarem Himmel werden 8 bis 2 Grad erwartet. Die Frostgrenze liegt bei 2800 bis 3000 Metern.

Aussichten

Am Donnerstag erwartet uns meist trockenes Wetter mit teilweise Wolken und auf der Alpennordseite Hochnebel bis auf etwa 900 bis 1300 Metern Höhe über Meer. Aus dem Nebel sind einzelne Tröpfchen möglich. Ausserhalb und oberhalb wird es sonnig. In der zweiten Tageshälfte lockert der Hochnebel verbreitet auf und die Sonne kann sich auch im Mittelland zeitweise durchsetzen. Am Nachmittag bilden sich in den Alpen ein paar Quellwolken, es bleibt aber trocken. Dazu werden Temperaturen zwischen 17 und 22 Grad, im Süden teilweise knapp um 25 Grad erwartet.

Am Freitag ändert sich wenig. Es gibt auf der Alpennordseite Nebel und Hochnebel bis etwa 1200 Meter, ab Mittag schiebt sich die Sonne dazwischen. Ausserhalb, oberhalb und auf der Alpensüdseite ziehen ein paar hohe Wolken durch und am Nachmittag gibt es über den Bergen ein paar Quellwolken, es bleibt aber weiterhin trocken. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte um 20 Grad im Norden, mit Sonne etwas mehr, und 24 Grad im Süden.

Am Samstag besteht allgemein im Süden und in den zentralen Alpen etwas erhöhte Schauer- oder Gewittergefahr, sonst ist es im Mittelland unverändert teils länger neblig, teils sonnig. Das Temperaturniveau bleibt für die Jahreszeit recht hoch.

Am Sonntag kündigt sich aus Westen eine Kaltfront an und es sind mehr Wolken und vor allem in der zweiten Tageshälfte auch verbreiteter Schauer möglich.

Bergwetter

Am Nachmittag und Abend gibt es vor allem in den zentralen und östlichen Voralpen Schauer, aber auch über dem Jura und den westlichen Alpen sowie den Tessiner Alpen sind aus grösseren Quellwolken über den Bergen lokal Schauer oder auch einzelne Gewitter möglich.
In der Nacht beruhigt sich das Wetter. Es wird meist trocken, in den Tälern des Alpenvorlandes bildet sich stellenweise Nebel oder Hochnebel. Auf den Bergen ist es oft sternenklar.

Mittagstemperatur Alpennordseite:
---------------------------------
1500m 12°C
2000m 9°C
2500m 4°C
3000m 2°C
3500m -1°C

Am Donnerstag freundliches Bergwetter mit viel Sonnenschein, im Osten zum Teil noch Restwolken. Am Freitag sonnig, nachmittags zwischen Goms, Tessiner und Bündner Alpen einzelne Schauer oder Gewitter. Am Samstag unverändert gutes Bergwetter, allerdings im gesamten Bereich des Alpenhauptkammes steigendes Schauer- und Gewitterrisiko. Am Sonntag mit einer nahenden Kaltfront aus Westen mehr Wolken und vor allem in der zweiten Tageshälfte verbreiteter nass.