Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Strömung

Strömung Schweiz

Radar

Radar Schweiz Radar SchweizRadar Schweiz

Luftdruck

Luftdruck Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Ein schwaches Hoch und geringe Luftdruckgegensätze über Mitteleuropa sorgen weiterhin für ruhiges Herbstwetter. Mit Südwind wird auf Mittwoch vorübergehend etwas feuchtere Luft an die Alpensüdseite geführt. Ab Donnerstag weitet sich vom Atlantik her ein nächstes Hoch nach Mitteleuropa aus. Es bringt bis Anfang nächster Woche schönes Wetter, Tiefdruckgebiete vom Atlantik erreichen uns vorerst nicht.

Wetter heute

Der Dienstag wird vorwiegend sonnig mit morgendlichem Dunst im Mittelland sowie in Gewässernähe und sonst zeitweise ausgedehnteren hohen Wolken. Auch auf der Alpensüdseite setzt sich die Sonne zunehmend gegen die anfänglichen Restwolken durch. Es bleibt überall trocken und schwach windig. Mit maximal 18 (Heiden AR) bis 23 (Basel, Sierre) Grad wird es auch wieder sehr warm für die Jahreszeit.

In der Nacht auf Mittwoch ziehen im Süden von Italien her Wolkenfelder auf, es bleibt aber trocken. Auf der Alpennordseite ist der Himmel meist sternenklar. Die Temperaturen sinken auf 11 (Sargans, Lugano) bis 5 (La Chaux-de-Fonds) Grad, im Oberengadin bis auf 2 Grad.

Aussichten

Der Mittwoch bringt wahrscheinlich zeitweise kompaktere Wolken im Süden sowie reichlich Sonnenschein auf der Alpennordseite. Es bleibt ziemlich sicher überall trocken und unverändert warm mit 17 (Savognin GR) bis 23 (Brig VS) Grad, im Süden hat es gedämpftere 15 (Airolo) bis 20 (Grono) Grad.

Am Donnerstag gibt es beidseits der Alpen freundliches und zumindest zeitweise sonniges Wetter mit anfangs noch Hochnebelfeldern im Süden und sonst einigen hohen Wolkenfeldern. Es bleibt trocken und die Temperaturen erreichen anhaltend warme 18 (Beckenried NW) bis 22 (Hochrhein) Grad, im Südtessin örtlich um 23 Grad.

Auch am Freitag und Samstag ändert sich an der Grosswetterlage nur wenig: Besonders in der Höhe überwiegt oft der Sonnenschein und es bleibt beidseits der Alpen trocken. Im Norden kommt Bise auf mit morgendlichen Hochnebelfeldern über dem Mittelland und längs der Voralpen sowie teils auch in den Bündner Tälern. Inneralpin und im Süden gibt es höchstens ein paar hohe Wolkenfelder. Die Temperaturen gehen im Norden auf Samstag mit 16 bis 20 Grad nur leicht zurück, im Wallis und Süden bleiben sie auf ähnlichem Niveau wie an den Vortagen: maximal 18 bis 23 Grad.

Bergwetter

Am Dienstag gibt es auch ohne Südföhn wieder schönes Herbstwetter mit viel Sonnenschein, teilweise aber auch ausgedehnteren hohen Wolken. Im Süden folgt ebenfalls Wetterbesserung und tagsüber zunehmend sonniges Wetter. Anhaltend zu mild für Mitte Oktober:

Mittagstemperaturen Alpennordseite:
-----------------------------------
1500m 15°C
2000m 11°C
2500m 7°C
3000m 2°C
3500m -1°C

Am Mittwoch hat es in den südlichen Alpen wieder mehr Wolken, Niederschlag fällt daraus aber höchstwahrscheinlich nicht. In den Nordalpen bleibt es sehr sonnig und oft sogar wolkenlos. Am Donnerstag geht es beidseits der Alpen mit langen sonnigen Abschnitten und trocken weiter, zeitweise sind die hohen und mittelhohen Wolken aus Westen aber etwas zahlreicher. Auch am Freitag und Samstag bleibt es mit Hochdruckeinfluss sehr freundlich, längs der Voralpen und in den Büdner Tälern gibt es mit Bise aber morgendliche Hochnebelfelder, sonst nur ein paar Schleierwolken weit über den Gipfeln. Auf der Alpennordseite wird es ab Samstag allmählich etwas weniger warm.