Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Sonne

Sonne Schweiz

Luftdruck

Luftdruck Schweiz

Wolken-Niederschlag

Wolken-Niederschlag Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Nach einem schwachen Zwischenhoch am Dienstag erreicht uns in der Nacht auf Mittwoch eine Warmfront. Ab Donnerstag baut sich aus heutiger Sicht eine warme und teils recht schwüle Südwestwetterlage auf, die uns bis zum Wochenende erhalten bleibt. Die Temperaturen steigen damit langsam wieder auf ein sommerliches Niveau.

Wetter heute

Der Dienstagvormittag verläuft in der Zentral- und Ostschweiz noch stark bewölkt, andernorts bereits sehr sonnig. Im Laufe des Tages ziehen die Wolken nach und nach Richtung Osten ab und machen der Sonne Platz. Auf der Alpensüdseite scheint ganztags die Sonne mit ein paar harmlosen Quellwolken. Gegen Abend ziehen aus Nordwesten dichtere Wolken einer Warmfront auf, es bleibt aber noch trocken. Die Temperaturen steigen im Norden auf 18 bis 24, im Süden auf 26 bis 30 Grad.

In der Nacht auf Mittwoch legt sich die Warmfront über die ganze Schweiz und von Deutschland her beginnt es recht verbreitet leicht bis mässig zu regnen. Etwas wetterbegünstig ist lediglich der Bereich südlich der Alpen. Aber auch hier sind in der recht schwülen Luftmasse Schauer und Gewitter möglich. Die Temperaturen sinken verbreitet auf 15 bis 10 Grad, nur im Tessin ist es mit 16 bis 20 Grad deutlich milder.

Aussichten

Am Mittwoch bringt uns das angesprochene Tiefdruckgebiet noch bis in den Nachmittag hinein einige Schauer, südlich der Alpen können Gewitter dabei sein. Im Laufe des Nachmittags bessert das Wetter und von der Nordwestschweiz her kommt es zunehmend zu grösseren Aufhellungen. In der Nacht auf Donnerstag konzentrieren sich letzte Schauer auf die Alpen. Im Norden werden kühle 17 bis 20 Grad erreicht, im Wallis bis 24 Grad und im Tessin sind 27 bis 31 Grad möglich.

Am Donnerstag ist es entlang des Juras und in der Nordwestschweiz von der Früh weg sonnig. Sonst gibt es besonders entlang der Alpen und im Nordtessin oft dichte Wolken. Am Vormittag regnet es entlang der Alpen noch, später lassen die Schauer allmählich nach. Gegen Abend sind im Südtessin einzelne Gewitter nicht auszuschliessen. Die Temperaturen steigen im Norden auf 20 bis 25 Grad, im Tessin werden bis zu 28 Grad erreicht.

Der Freitag ist lange schön und sonnig, bevor nachmittags und abends das Schauer- und Gewitterrisiko vom Jura her ansteigt. Dazu gelangt sommerlich warme Luft auch wieder auf die Alpennordseite und die Temperaturen erreichen beidseits der Alpen 21 bis 27 Grad. In der Nacht auf Samstag breiten sich die Schauer und teils kräftigen Gewitter weiter Richtung Ostschweiz und Alpen aus.

Bergwetter

Am Dienstag gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken, es bleibt ziemlich windig. Ab dem späten Nachmittag trübt es sich von Nordwesten her ein, es bleibt aber noch trocken. In der Nacht auf Mittwoch legt sich eine Warmfront mit Regen über die gesamte Schweiz.

Mittagstemperatur Alpennordseite:
---------------------------------
1500m 15°C
2000m 9°C
2500m 6°C
3000m 5°C
3500m 3°C

Am Mittwoch hält der leichte bis mässige Regen entlang der Alpen noch bis in den Nachmittag hinein an. Zeitweise können die Schauer auch kräftiger ausfallen, im Süden sind lokale Gewitter möglich. Im Jura lässt der Regen bereits am Nachmittag langsam nach, sonst beruhigt sich das Wetter erst in der Nacht auf Donnerstag. Am Donnerstag ist es entlang vom Jura sonnig und trocken. Sonst gibt es noch dichtere Wolken und vor allem vormittags einige Schauer. Der Freitag wird schwül-warm, aber vorübergehend schön, bevor am Abend vom Jura her das Schauer- und Gewitterrisiko wieder ansteigt.