Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Flugwetter

Flugwetter Schweiz

Luftdruck

Luftdruck Schweiz

Niederschlag

Niederschlag Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Heute beruhigt sich das Wetter mit Zwischenhoch ZEUS rasch wieder. Am Sonntag wird es mit einem neuen Schub schwül-warmer Subtropenluft zunehmend gewitterhaft und Anfang der kommenden Woche nähern sich aus Westen Tiefdruckgebiete mit einer spürbaren Abkühlung.

Wetter heute

Heute Vormittag sich rasch auf den Alpennordhang zurückziehende Schauer und aus Westen immer sonniger. Auf der Alpensüdseite mit Nordföhn und im geschützten Wallis weiterhin viel Sonnenschein, trocken und heiss. In der Deutschschweiz mit anfangs noch böigem Westwind weniger warme 22 (Einsiedeln SZ) bis 28 (Bern) Grad, in der Romandie 27 (Gruyeres FR) bis 31 (Genf) Grad, im Süden und im Wallis 22 (Zermatt VS, Campo Blenio TI) bis 32 (Roveredo GR, Brig VS) Grad.

Nachts in der Ostschweiz letzte Wolkenreste, sonst aus Westen öfters Aufklaren. Trocken. Tiefstwerte zwischen 16 (Lausanne VD) und 11 (Appenzell AI) Grad, im Süden mit Nordföhn örtlich tropisch mit 20 (Ascona) bis 14 (Frasco) Grad.



Aussichten

Am Sonntagvormittag oft sonnig, am Nachmittag vom Hochjura bis zum Bodensee erste dichtere Wolkenfelder und vor allem in der Deutschschweiz sowie am Alpennordhang kräftige Gewitter möglich. Im Süden mit nachlassendem Nordföhn weiterhin sehr sonnig, trocken und heiss. Maximal 24 (Melchtal OW) bis 30 (Genf) Grad, im Süden und im Wallis nochmals um 30 Grad.

In der Nacht auf Montag erst wieder Beruhigung und meist wieder trocken mit Auflockerungen. Am Morgen im Jura und am westlichen Alpennordhang wieder ansteigendes Schauer- und Gewitterrisiko. Tiefstwerte zwischen 19 Grad im schwach föhnigen Rheintal oder an den Seen im Tessin und 10 Grad im Jura.

Am Montag im Norden wechselhafter Start mit zeitweise noch sonnigen Abschnitten, in der Ostschweiz mit föhnige Aufhellungen sonnige Abschnitte, im Süden bereits unbeständiger Start mit Schauern und Gewitter, nachmittags überall kräftige Schauer und Gewitter möglich. Maximal 20 (Samnaun GR, Cevio TI) bis 26 (Genf, Lugano TI) Grad, im Wallis bis 28 Grad.

Am Dienstag verbreitet unbeständig und bereits aus der Nacht heraus Regenschauer, am Vormittag zunehmend gewittrig, am Nachmittag im Jura und am Genfer See nachlassend, sonst weitere Verstärkung, örtlich Starkregen möglich. Höchsttemperaturen zwischen 14 (Weisstannen SG) und 19 (Lausanne) Grad, im Tessin und im Wallis bis zu 22 Grad.

Am Mittwoch nochmal unbeständig und nass, etwas freundlicher im Westen und im Wallis. Ab Donnerstag zunehmend freundlich und vor allem im Süden wieder wärmer, im Norden mit nur knapp über 20 Grad weiterhin kühl.

Bergwetter

Heute im Jura rasch sonnig, am Alpennordhang letzte Regengüsse und Wolkenreste, aber auch dort immer häufiger Sonne. Am Alpenkamm und Alpensüdhang mit Nordföhn sonnig und trocken.

Mittagstemperaturen:
1500m: 20°C
2000m: 14°C
2500m: 9°C
3000m: 5°C
3500m: 4°C

In der Nacht auf den Sonntag trocken, oft klar. Am Sonntag bereits ab Mittag Platzregen und Gewitter, nachmittags im Jura und am Alpennordhang lokal kräftig. Am Montag Ostschweiz noch föhnige Aufhellungen und am längsten trocken, sonst bis Mittag zunehmend gwitterhaft, am Nachmittag örtlich kräftig, Schwerpunkt Tessiner Berge. Am Dienstag unbeständig und nachmittags kräftige Schauer und Gewitter, starker Temperaturrückgang. Mittwoch erneut unbeständig, anschliessend Wetterbesserung.