Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Temperatur

Temperatur Schweiz

Niederschlag

Niederschlag Schweiz

Strömung

Strömung Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Am Samstag setzt sich mit einer kräftigen Südströmung und Südföhn vorübergehende milde Luft durch. Am Sonntag beendet eine Kaltfront aus Westen den Föhn schon wieder und leitet eine sehr wechselhafte und nasse kommende Woche ein.

Wetter heute

Am Samstag nimmt der Südföhn weiter zu. Entsprechend ist es im Norden trocken, neben Schleierwolken ziemlich sonnig und 8 bis lokal 16 (Föhntäler) Grad mild. Nur im Mittelland hält sich bis zur Mittagszeit tiefer Hochnebel mit Obergrenze von etwa 600-700 Metern. Im Süden stauen sich immer mehr Wolken und es wird ab dem späten Nachmittag allmählich nass mit Regen und Schnee bis etwa 800-1000 Meter. Die Höchstwerte liegen hier bei 3 bis 8 Grad.

In der Nacht auf Sonntag bläst stürmischer Südföhn durch die Täler und greift teils auch ins angrenzende Mittelland aus. Auf der Alpennordseite bleibt es trocken. Im Süden stauen sich Wolken und es fällt zunehmend kräftiger Regen, bis unter 1000 Meter Schnee. Die Temperaturen sinken beidseits der Alpen auf 4 bis 1 Grad, mit Föhn bleibt es deutlich milder.

Aussichten

Am Sonntag weht in den Alpen und Voralpen zunächst noch stürmischer Südföhn. Im Süden stauen sich weiter dichte Wolken und es regnet anhaltend, die Schneefallgrenze liegt zwischen lokal 600 und 1000 Meter. Im Norden startet der Tag trocken und noch teils sonnig. Im Westen macht sich bereits eine Kaltfront mit dichten Wolken und ersten Regenschauern bemerkbar. Bis am Mittag kommt die Kaltfront weiter ostwärts voran. Die Schneefallgrenze liegt um 1000 Meter. Trocken und gebietsweise sonnig ist es noch in den zentralen und östlichen Voralpen. Am Nachmittag bricht der Föhn zusammen und es wird verbreitet nass mit Schnee im Westen und Norden bis auf 1000-800 Meter, im Süden und in den Alpen bis auf rund 1000 Meter. Sonntagabend beruhigt sich das Wetter aus Westen schon wieder. Die Höchsttemperaturen liegen mit Föhn noch einmal um 15 Grad, sonst werden 4 bis 8 Grad erwartet.

Am Montag geht es wechselhaft, windig und mild weiter. Im Osten wirkt anfangs nochmals ein Südföhnschub, ab Mittag breiten sich von Westen her Regenfälle und Sturmböen über die Alpennordseite aus. Die Schneefallgrenze liegt auf über 1000 Metern und die Temperaturen steigen auf 7 bis 12 Grad.

Bergwetter

Am Samstag weht zunehmend starker bis stürmischer Südföhn mit Staubewölkung im Süden und Sonne und Schleierwolken im Norden. Gegen Abend fällt am Alpensüdhang Regen und ab 800-1000 Meter Schnee. Deutliche Milderung:

Mittagstemperatur Alpennordseite:
---------------------------------
1500m 7°C
2000m 4°C
2500m 1°C
3000m -4°C
3500m -8°C

Der Sonntag startet in den nördlichen Alpen und Voralpen mit Föhn, in den Südalpen ist es trüb und sehr nass und auch am Jura wird es mit einer Kaltfront rasch trüb mit Regen und ab 1000 Meter Schnee. In der zweiten Tageshälfte bricht der Föhn zusammen und Regen und Schnee breiten sich nach Nordosten aus. Am Montag ist es im Osten zunächst nochmals föhnig. Tagsüber breiten sich aus Westen mit Sturmböen neue Schnee- und Regenfälle aus. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1000 und 1200 Metern Höhe.