Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Temperatur

Temperatur Schweiz

Wolken

Wolken Schweiz

Wolken-Niederschlag

Wolken-Niederschlag Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Ab Sonntag und bis Dienstag bringen kräftige Westwinde sehr feuchte und milde Atlantikluft zur Alpennordseite. Danach geht es in einer lebhaften Nordwestströmung wechselhaft und ab Mittwoch wieder kühler weiter.

Wetter heute

Der Sonntag und Wochenbeginn wird auf der ganzen Alpennordseite wolkenreich und äusserst unbeständig mit stürmischem Wind am Sonntag und kräftigem Regen vor allem am Montag. Bei Höchstwerten von 10 bis 15 Grad liegt die Schneefallgrenze über 1500 Meter. Wetterbegünstigt und meist trocken bleibt lediglich die Alpensüdseite bei Höchstwerten von bis zu 22 Grad im Südtessin.

Aussichten

Am Dienstag wird es vor einer neuen kräftigen Regenfront auch im Norden vorübergehend mal etwas trockener, im Süden sind frühlingshafte 23 Grad möglich. Dazu bläst vor allem in der Nordschweiz weiterhin stürmischer Westwind.

Ab Mittwoch gehen die Temperaturen mit Nordwestwind wieder zurück und es wird wechselhafter mit Schauern vor allem in der Deutschschweiz. Die Schneefallgrenze pendelt um 1000 Meter, sinkt am Gründonnerstag aber auch mal gegen 600 Meter. Wetterbegünstigt bleibt dann neben der Alpensüdseite auch das Wallis.

Bergwetter

Am Sonntag sowie am Wochenbeginn wird es auf der ganzen Alpennordseite unbeständig und stürmisch mit häufig Regen bis über 1500 Meter, im Hochjura sowie an den zentralen und östlichen Voralpen teils ergiebig.

Mittagstemperatur Alpennordseite:
---------------------------------
1500m 3°C
2000m 0°C
2500m -3°C
3000m -5°C
3500m -8°C

Nach vorübergehender kurzer Beruhigung am Dienstagmittag geht es mit Nordwestwind nördlich der Alpen unbeständig und kälter weiter. Die Schneefallgrenze sinkt dann wieder teils bis auf 600 Meter.