Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Temperatur

Temperatur Schweiz

Niederschlag

Niederschlag Schweiz

Wolken

Wolken Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Hoch FRIEDRICH mit Zentrum über der Biskaya sorgt bis Morgen für weiterhin stabiles und vielfach sonniges Wetter. Auf Freitag streift uns im Norden eine schwache Kaltfront mit Schneeregen und wenig Schneefall im Nordosten. Nach kurzer Beruhigung bis Samstag geht es auf der Alpennordseite Anfang kommender Woche unbeständig, kälter und stürmisch weiter. Der Süden bleibt mit kräftigem Nordföhn wetterbegünstigt und weiterhin trocken.

Wetter heute

Heute Nachmittag im Mittelland, im Raum Basel teils zäher Nebel mit einer Obergrenze um 600 Meter. Sonst viel Sonnenschein bei weiterhin wolkenlosem Himmel. Maximal 3 Grad bei Dauernebel bis 7 Grad im sonnigen Rheintal, im Tessin 6 (Airolo) bis 10 (Lopagno) Grad.

In der Nacht auf Donnerstag im Baselbiet und im Mittelland Nebel, stellenweise auch Schneegriesel (Industrieschnee) daraus nicht ausgeschlossen. Auch im Südtessin im Verlauf der Nacht wieder Nebel und Hochnebel. Sonst neben hohen Wolkenfeldern oft auch klare Abschnitte. Tiefstwerte im Norden von 0 (Basel) bis -6 (Flums SG) Grad, im Süden +2 (Lugano TI) bis -4 (Stabio TI) Grad, in den schneebedeckten Alpentäler bis -17 (Zuoz GR) Grad. In den oberen Südtälern seichter Nordföhn.

Aussichten

Am Donnerstagmorgen bis Mittag die üblichen, teils dichten Nebelfelder im Norden. Sonst erst noch schön, bis am Abend dann in der Nordschweiz aufkommende Wolken, aber noch trocken. Inneralpin und im Süden bis in den Nachmittag hinein weiterhin sonnig. Höchstwerte bei 2 bis 6 Grad, im Süden 7 bis 11 Grad.

In der Nacht auf Freitag ab Mitternacht vom Baselbiet bis zu den zentralen und östlichen Voralpen ziehender leichter Schneeregen und ab 600 Meter auch leichter Schneefall. Auf frostigen Stassen ansteigende Glättegefahr. Südlich vom Hauptkamm zunehmend stürmischer Nordföhn.

Am Freitagvormittag an den Voralpen noch leichter, abgesehen von Staulagen, unergiebiger Schneefall. In der Romandie bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken trocken. Im Wallis, Tessin, sowie in Südbünden oft sonnig, aber stürmischer Nordföhn mit Orkanböen auf den Bergen. Im Norden dazu nur noch 1 bis 6 Grad, im Süden bis 14 Grad.

Am Samstag vorübergehende Besserung: trocken und schön mit einigem Sonnenschein inneralpin sowie im Süden, stark bewölkt zwischen Basel und Bodensee - dort kaum Sonne. Maximal 2 bis 8 Grad im Norden, im Süden 6 bis 13 Grad. Auffrischender Wind aus Südwest bis Nordwest.

Am Sonntag aus der Nacht heraus im Norden unbeständig mit Regen, Schneefallgrenze auf rund 1000 Meter, aber rasch abklingende Niederschläge, als Letztes am östlichen Alpennordhang. Am Nachmittag trocken und im Westen, Wallis und Tessin noch sonnig. Maximal 4 bis 9 Grad, im Süden mit Nordföhn bis zu 15 Grad.

Bergwetter

Auch am Mittwochnachmittag ruhiges und nochmals sonniges Hochdruckwetter, im Süden auffrischender Nordwind. Nullgradgrenze sinkt auf 2000 Meter.

Mittagstemperaturen:
1500m: 3°C
2000m: 1°C
2500m: -4°C
3000m: -6°C
3500m: -10°C

Am Donnerstag erst schön, am Nachmittag vom Jura her aufkommende dichte Wolkenfelder. In den südlichen und östlichen Alpen bis am Nachmittag schön mit hohen Wolken. In der Nacht auf Freitag aus Nordwesten leichter Schneefall, in den Südalpen stürmischer Nordföhn. Am Freitag an den zentralen und östlichen Voralpen etwas Schnee, sonst trocken und in den südlichen Alpengipfeln mit stürmischem Nordföhn schön. Am Samstag wechselhaft, dabei in den westlichen und südlichen Alpen schöner, im Alpstein, Nordbünden und Jura weniger beständig, aber auch trocken.