Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Luftdruck

Luftdruck Schweiz

Strömung

Strömung Schweiz

Temperatur

Temperatur Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Am Donnerstagmorgen schwenkt in der Nordschweiz eine schwache Warmfront durch, dahinter wird es aus Südwesten spürbar milder und freundlicher. Nach einer kurzen Kaltfront auf Freitag bessert das Wetter tagsüber wieder und es setzt sich Hochdruckeinfluss durch, der auch am Wochenende anhält. Dann wird es mit Südwestwind für die Jahreszeit erneut ausgesprochen warm.

Wetter heute

Bis Mitternacht fällt entlang der zentralen und östlichen Voralpen/Alpen noch etwas Neuschnee bis 900-700 Meter, anschliessend trocknet es meist ab. Die Wolken bleiben in der Deutschschweiz meist dicht, gegen Morgen klart es vom Genfersee bis in die Zentralalpen langsam auf, hier besteht lokal die Gefahr vor überfrierender Nässe. Der Süden bleibt weiterhin mit nachlassendem Nordföhn trocken und oft klar, nach Mitternacht auch das Wallis. Dank böigem Nordföhn liegen im Tessin die Tiefstwerte bei 1 bis 5 Grad. Im Norden sinken die Temperaturen unter dichten Wolken auf 3 (Dielsdorf ZH) bis 1 (Sargans) Grad, mit Aufklaren auf leicht frostige 0 bis -1 Grad.

Am Donnerstagmorgen lösen sich Restwolken in den Bergen und Wolkenfelder über der Nordostschweiz zunehmend auf, danach wird es verbreitet sonnig. Inneralpin wird es nachmittags oft wolkenlos. Die Temperaturen steigen mit leichtem Südwestwind auf wieder wärmere 10 (Bern) bis 16 (Aesch BL) Grad, im Südtessin auf 12 bis 14 Grad. Auf den Jura- und Voralpengipfeln weht böiger, im Flachland nur schwacher Südwestwind.

Aussichten

Am Freitagmorgen verbleiben in der Deutschschweiz viele Wolken einer schwachen Kaltfront aus der Nacht. Zeitweise schneit es entlang der Voralpen noch, unterhalb von 800 bis 500 Metern regnet es. Tagsüber bessert das Wetter, am Nachmittag scheint dann meist die Sonne. Im Wallis und Süden ist es ganztags schön. Mit Höchstwerten von 5 (Wald AR) bis 11 (Basel) Grad im Norden kühlt es nur wenig ab, im Süden gibt es mit Nordföhn maximal 11 bis 15 Grad.

Am Samstag gibt es ganztags viel Sonnenschein mit wenigen Schleierwolken. Die Temperaturen steigen auf 10 (Beromünster, San Bernadino) bis 13 (Laupen BE, Ascona) Grad, mit zeitweise mässigem Südwestwind oder Südföhn gibt es bis 16 (Aesch BL, Landquart) Grad.

Der Sonntag ist besonders im Wallis und Süden schön, freundlich in der Nordwestschweiz und teils bewölkter in der Nordostschweiz. Es bleibt aber überall trocken. Die Temperaturen steigen mit mässigem bis starkem Südwest-/Westwind auf noch mildere 15 (Weinfelden) bis 18 (Kriegstetten SO) Grad, im Sünden mit mässigem bis starkem Nordföhn auf 10 (Randa VS) bis 18 (Bellinzona) Grad. In Basel sind örtlich bis 20 Grad möglich.

Auch der Wochenbeginn bleibt ausgesprochen warm, ab Dienstag folgt dann unbeständiges und kühleres Wetter.

Bergwetter

Am Donnerstag nach Restwolken in den Alpen und Wolkenfeldern im Nordosten ruhig, trocken und schön. Über den Hochalpen noch böiger, aber nachlassender West- bis Nordwestwind. Deutlich milder:

Mittagstemperaturen:
1500m 6°C
2000m 3°C
2500m -1°C
3000m -3°C
3500m -6°C

Am Freitagmorgen aus der Nacht an den Voralpen Schneeschauer bis auf 800 bis 500 Meter herab, tagsüber Wetterbesserung. Im Wallis sowie im Süden meist schön. Übers Wochenende besonders am Samstag sonnig, am Sonntag in den Zentral- und Ostalpen mehr Wolken, aber trocken. Vor allem am Sonntag zeitweise starker Südwest- bis Westwind, dafür in allen Höhenlagen ausgesprochen mild.