Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Warnlagebericht

Isobarenkarte Europa


Allgemeine Wetterlage

Am Samstag setzt sich mit einer kräftigen Südströmung und Südföhn vorübergehende milde Luft durch. Am Sonntag beendet eine Kaltfront aus Westen den Föhn schon wieder und leitet für kommende Woche eine sehr wechselhafte und nasse Westwetterlage ein mit Sturm am Montag und Neuschnee in den Bergen auf Mittwoch.

Gewitter, Regen und Schnee

Am Samstagabend beginnt es von Süden her zu regnen und zu schneien. Besonders entlang der Alpensüdseite kann es bis am Sonntagabend zu grossen Regen- und Schneemengen kommen. Unterhalb von 800 bis 1000 Metern sind binnen 24 Stunden 30 bis lokal im Südtessin 80 l/m² Regen möglich, oberhalb davon sind 30 bis 50 cm Neuschnee, lokal auch mehr möglich.

Sturm

Am Samstag nimmt der Druckunterschied zwischen Alpennord- und Alpensüdseite zu und Südföhn kommt auf. Dabei sind in den klassischen Föhntälern Böen um 80 km/h, vereinzelt auch um 90 km/h möglich. Mit kräftiger Föhnströmung und Maximum Samstagnacht und Sontagmorgen sind lokal auch orkanartige Böen um 110 km/h nicht ausgeschlossen. Auf den Bergen frischt der Südwind ebenfalls kräftig auf und kann ab Samstagmittag Böen um 120 km/h erreichen.

Warnlage Aussichten

SturmRegen/GewitterSchnee
Samstag 06.02.2016tagsüber zunehmend starker Südföhn mit Höhepunkt spätabends: zentraler Alpenkamm Böen über 100km/h, Föhntäler Böen 80-110km/h möglich--
Sonntag 07.02.2016Föhntäler: bis am Vormittag Südföhn und Böen bis 110 km/h möglich; Alpengipfel um 110km/h aus Süd möglichSüdseite unterhalb 1000m: 30 bis 80 l/m² Regen innert 24 Stunden möglichSüdalpen ab 1000m: mehr als 40 cm Neuschnee innert 24 Stunden möglich
Montag 08.02.2016Tagsüber zunehmend starker Südwestwind mit warnrelevanten Böen auf den Jura- und Voralpengipfeln sowie stellenweise im höheren Mittelland--

Daniel Köbele, 06.02.2016