Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Warnlagebericht

Isobarenkarte Europa


Allgemeine Wetterlage

Randtief LOLITA über der Nordsee lenkt am Dienstagmorgen mit stürmischen Westwinden eine Kaltfront über die Alpennordseite, auf Mittwoch folgt vorübergehend kältere Atlantikluft. Am Donnerstag bessert das Wetter kurz, auf Freitag folgt schon wieder sehr milde und feuchte Luft aus Südwesten. Übers Wochenende bleibt es wechselhaft und mild, Anfang Februar deutet sich aber winterliche Nordlage an...

Gewitter, Regen und Schnee

Ab Dienstagmorgen fallen oberhalb von 800 bis 1000 Metern warnrelevante Schneemengen: Bis Mittwochabend kommen in jeweils 24 Stunden zwischen 15 und 30 cm Neuschnee zusammen, örtlich in den Weststaulagen der Berge auch mehr. Am meisten Neuschnee fällt zwischen Dienstagabend und Mittwochabend am Alpennordhang und im Hochjura. Die Schneefallgrenze sinkt ab Dienstagmittag auf 600-500 Meter, am Mittwoch im Norden und Osten vorübergehend auf 400 Meter.
Mittwochnachmittag lassen die Schauer im Mittelland, abends auch an den Voralpen nach.

Sturm

Ab Montagabend auf den Jura- und Voralpengipfel stark stürmischer Südwestwind, am Dienstag auch in den Alpen Orkanböen aus West bis Nordwesten mit Böen von 100 bis 130 km/h, in den Berner- und Walliser Hochalpen lokal bis 150 km/h.
Auf der Alpennordseite stürmische Böen von 60 bis 80 km/h mit Windmaximum am Dienstagmorgen mit der Kaltfront sowie am Dienstagnachmittag mit kräftigen Schauern, dann sind örtlich auch um 90 km/h möglich.
Dienstagabend lässt der Wind im Flachland vorübergehend nach, erst ab Mittwochmittag lässt der Wind überall nach.

Auf der Simplonsüdseite kommt ab Dienstagnacht zeitweise stürmischer Nordföhn mit Böen von 60-80 km/h auf. In der Nacht auf Donnerstag lässt hier der Föhn wieder langsam nach.

Warnlage Aussichten

SturmRegen/GewitterSchnee
Mittwoch 29.01.2020Simplonsüdseite: zeitweise Nordföhnböen von 60-80km/h-Voralpen ab 800 bis 1000m: 10-25cm Neuschnee innert 24h
Donnerstag 30.01.2020---
Freitag 31.01.2020---

Joachim Schug, 28.01.2020