Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Flugwetter

Flugwetter Schweiz

Luftdruck

Luftdruck Schweiz

Wolken-Niederschlag

Wolken-Niederschlag Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Auch am Montag sorgt Tiefdruckeinfluss zusammen mit kalten und feuchten Luftmassen aus Nordwesten für Schneefälle bis in tiefste Lagen, im Süden dagegen ist es mit Nordföhn freundlicher. Am Dienstag und Mittwoch mit kräftiger südwestlicher Strömung wechselhaft und besonders am Mittwoch vorübergehend milder, bevor am Donnerstag eine weitere Störung für Regen und Schnee sorgt.

Wetter heute

Am Montagvormittag im Norden stark bewölkt und noch einige Schneeschauer, spätestens bis Mittag im Mittelland zunehmend trocken und erste Aufhellungen. Besonders entlang der Voralpen bleibt es dicht bewölkt mit weiteren Schneeschauern. Im Süden mit Nordföhn dagegen recht sonnig und trocken, auch im Engadin und in Teilen des Oberwallis nur wenige Flocken und vermehrt kurze Aufhellungen. Kalt mit Höchstwerten von -2 (Gais AR) bis +2 (Payerne VD) Grad im Norden und bis +8 (Ascona TI) Grad im Süden.

In der Nacht auf Dienstag rasch trocken, nur entlang der zentralen und östlichen Voralpen, wie auch in der restlichen Ostschweiz und in Nordbünden noch einige Schneeschauer. Im Süden meist klar, der Nordföhn schwächt sich ab. Die Temperaturen sinken beidseits der Alpen auf frostige 0 bis -6 Grad, im Engadin bis -15 Grad.

Aussichten

Am Dienstag anfangs im Osten noch leichter Schneefall, sonst oft trocken. Tagsüber von Nordwesten Wolkenverdichtung und ab dem Nachmittag auch häufiger nass, im Norden mit starkem Südwestwind Milderung und ansteigende Schneefallgrenze bis auf 1000m, in Graubünden meist noch Schnee bis in die Tallagen. Im Süden mit nachlassendem Nordföhn sonnig und trocken. Temperaturen von -1 bis 5 Grad, im Tessin bis 8 Grad. Auf den Voralpengipfeln stürmischer Südwestwind.

Am Mittwoch voraussichtlich für längere Zeit trocken mit Sonne vor allem im Tessin und Graubünden. Dabei auf der Alpennordseite Südföhntendenz und vorübergehend mild. Ab dem Abend von Nordwesten aber neuer Regen, Schnee vorübergehend nur oberhalb 1200m. Wieder etwas mildere 2 bis 9 Grad.

Am Donnerstag dann im Norden nasskalt und wieder bis in mittlere, teils sogar tiefe Lagen sinkende Schneefallgrenze. Im Süden mit wieder aufkommendem Nordföhn meist trocken und zwischendurch auch Sonne. Temperaturen zwischen 3 und 7 Grad.

Freitag voraussichtlich recht freundlich und verbreitet trocken. Am Wochenende erneut unbeständig mit vielen Wolken, Regen und Schnee. Auf der Alpensüdseite und im Engadin mit Nordföhntendenz wetterbegünstigt.

Bergwetter

Am Montag in den Voralpen und in den Nordalpen häufig Schneefall, gegen Abend nachlassend. Sonst von den Walliser Alpen über den Südalpen bis zu den Engadiner Bergen nur mehr wenige Schneeflocken und öfters Aufhellungen.

Mittagstemperaturen:
1500m: -6°C
2000m: -10°C
2500m: -14°C
3000m: -18°C
3500m: -21°C

Am Dienstag besonders in den östlichen Voralpen anfangs noch Schneefall, sonst öfters mal trocken. In der Nacht auf Mittwoch mit Westwinden milder, Schneefallgrenze vorübergehend auf rund 1200m ansteigend. Am Mittwoch wieder oft trocken, teils auch Sonne, föhnig und vorübergehend milder. Ab der Nacht auf Donnerstag am Alpennordhang erneut Schneefall, teilweise mit beachtlichen Neuschneemengen, Südalpen mit Nordföhn wetterbegünstigt.