Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Wetter Schweiz

Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Solothurn Wetter Bern Wetter Waadt Wetter Waadt Wetter Deutschland Wetter Freiburg Wetter Waadt Wetter Schaffhausen Wetter Thurgau Wetter Freiburg Wetter Obwalden Wetter Basel-Landschaft Wetter Nidwalden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Appenzell Ausserrhoden Wetter Obwalden Wetter Waadt Wetter Appenzell Innerrhoden Wetter Österreich Wetter Freiburg Wetter Luzern Wetter Zürich Wetter Liechtenstein Wetter Solothurn Wetter Wallis Wetter Zug Wetter Basel-Landschaft Wetter Aargau Wetter Genf Wetter Nidwalden Wetter Schaffhausen Wetter Glarus Wetter Neuenburg Wetter Bern Wetter Frankreich Wetter Tessin Wetter Graubünden Wetter Schwyz Wetter Italien Wetter Thurgau Wetter Uri Wetter Deutschland Wetter St. Gallen Wetter Jura
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
 
controls Abspielen
Zeitskala Bitte ziehen
highlightMap Basel BaselBasel Bern BernBern Chur ChurChur Genf GenfGenf Lausanne LausanneLausanne Locarno LocarnoLocarno Luzern LuzernLuzern Neuchâtel NeuchâtelNeuchâtel St. Gallen St. GallenSt. Gallen Schaffhausen SchaffhausenSchaffhausen Sion SionSion Vallorbe VallorbeVallorbe Zürich ZürichZürich St. Moritz St. MoritzSt. Moritz © by MeteoGroup © by MeteoGroup Zeitzone: Europe/Zurich Zeitzone: Europe/Zurich

Strömung

Strömung Schweiz

Temperatur

Temperatur Schweiz

Wolken-Niederschlag

Wolken-Niederschlag Schweiz

Allgemeine Wetterlage

Auch am Sonntag bleibt es mit Sturmtief WALBURGA im Norden wechselhaft und windig, mit milderer Atlantikluft und Hoch TIMEO steigen jedoch die Temperaturen und im Westen bessert das Wetter. Ab Montag setzt sich aus Westen Hochdruckeinfluss durch und es stellt sich für mehrere Tage ruhiges Altweibersommerwetter ein.

Wetter heute

Am Sonntagvormittag in der Nordschweiz bewölkt und aus Nordwesten noch einige Schauer, bis am Nachmittag in der Westschweiz zunehmend freundlich und trocken, im Süden oft sogar sonnig. Auch inneralpine Regionen wie Rhonetal, Surselva, Engadin zunehmend freundlicher Sonne-Wolken-Mix und bsi am Nachmittag trocken. In der Deutschschweiz weiterhin oft bewölkt, wenige Aufhellungen in Basel und im Mittelland, vor allem entlang des zentralen und östlichen Alpennordhangs weiterhin oft nass. Südlich vom Alpenhauptkamm mit mässigem Nordföhn zunehmend sonnig und deutlich wärmer. Mit weiterhin frischem Westwind in der Nordschweiz spürbar mildere 17 (Appenzell) bis 20 (Bern) Grad, im Tessin sogar teils sommerliche 22 (Bignasco) bis 26 (Lugano) Grad.

In der Nacht auf den Montag in der Ostschweiz bewölkt und bis in die zweite Nachthälfte hinein immer wieder Schauer möglich, vor allem an den Voralpen, Richtung Bodensee und im Alpstein lokal noch kräftig. Bis am Morgen auf die Voralpen zurückziehende Niederschläge und in der Nordschweiz Restwolken bzw. hoher Hochnebel, Obergrenze 1000-1500m. Ganz im Süden zeitweise sogar klar. Minimal 13 (Romanshorn TG, Locarno-Monti TI) bis 8 (Engelberg OW, Stabio TI) Grad.

Aussichten

Am Montag bis Mittag im Nordosten, vor allem an den östliche Voralpen und im Prättigau noch letzte Platzregen aus Nordwesten, sonst trocken. In der Nordschweiz am Vormittag noch viele Wolken, nachmittags schon freundlicher und im Jura bis ins Mittelland oft Sonne. Am meisten Sonnenschein im Süden und in der Romandie. Maximal 13 (Trogen AR) bis 20 (Genf) Grad, im Wallis bis 23 Grad, im Südtessin mit föhnigem Nordwind lokal wieder sommerlich mit 26 Grad.

Ab Dienstagvormittag im Mittelland Hochnebel und nur allmählich Auflösung. Sonst neben dünnen Schleierwolken sonnig und trocken. Im Süden im Verlauf aus Süden zeitweise dichtere tiefe Wolkenfelder möglich. Maximal 16 bis 22 Grad, im Wallis bis 23 Grad, im Süden 25 Grad.

Auch am Mittwoch nach Auflösung von Nebelfelder im Mittelland oft sonnig und trocken. Im Süden teils bewölkt und etwas Regen. Maximal 15 bis 22 Grad, im Wallis bis 23 Grad.

Bergwetter

Heute in den Südalpen mit Nordföhn längere sonnige Abschnitte, auch in den Walliser Alpen oft trocken und zunehmend freundlich. Am Alpennordhang stärker bewölkt und immer wieder nass, vor allem im Osten. Schneefallgrenze um 2500m. Auf den Gipfeln langsam nachlassender Sturm.

Mittagstemperaturen:
1500m: 12°C
2000m: 9°C
2500m: 5°C
3000m: 2°C
3500m: -1°C

Montag in den Westalpen trocken und wenige Wolken, östlich von Urner Alpen bis Mittag noch bewölkt und vor allem in den östlichen Voralpen sowie im Prättigau noch nass, Schnee ab 2300m. Dienstag in den Tälern teils Hochnebel, darüber sonnig und trocken und sehr mild. Nullgradgrenze gegen 4000m steigend. Ab Mittwoch mit Südwestwind im Süden wolkig und etwas Regen.